Admira Juniors-Rapid II

1:2 (1:1)

Bei herrlichem Wetter (etwas kühl im Schatten) und besten Schnitzlsemmeln fand das Duell der Nachwuchsmannschaften von Admira und Rapid auf der Sportanlage in Traiskirchen statt. Eine klassische Wiener Würfeluhr dekoriert das ansonsten nüchterne Sportareal.

Nächste Mitgliederversammlung 23.September. Eingeladen wurden Fountas, Schick, Strebinger, Ullmann. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Durch die Regelung, dass nur drei Nachwuchsmannschaft in der Liga erlaubt sind aber gleichzeitig die Mattersburg-Amateure in der Burgenland-Liga auf Meisterkurs sind, müsste die drittplatzierte Mannschaft gegen die Mattersburg-Amateure Relegation spielen. Daher ist es für Rapid II sehr wichtig, sich von dem Tabellennachbarn, den Admira Juniors abzusetzen.

Anfangs schaute es nicht danach aus, denn unsere Mannschaft hatte weniger vom Spiel und schon nach zwei Minuten ging die Admira mit einem überraschenden aber herrlichen Weitschuss in Führung.

Nach einem Rot-Foul eines Admiraners in der 10. Minute spielte die Admira nur mehr mit 10 Mann und Rapid bekam mehr Spielanteile und konnte vor der Pause durch Albin Gashi ausgleichen.

Auch nach der Pause änderte sich nichts an der drückenden Feldüberlegenheit von Rapid II. Das Führungstor gelang dem eingewechselten Kelvin Arase.

Mit diesem Sieg konnte Rapid II den Abstand zu den Admira Juniors auf 4 Punkte erhöhen.

Der Sager des Tages: Eine Dame hinter uns, Admira-Anhängerin meinte nach dem 2:1 von Rapid sarkastisch: „Bei uns (Admira) steigt wenigstens nur die Zweier-Mannschaft ab“.

Pumuckl on Tour

Sooo müssen Fingernägel…

Links

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar