Rapid II weiter im Aufwind

Rapid II _ Neuberg 5:0 (3:0)

Der Sieg gegen Neuberg war erwartet. Es war beruhigend, eine klar überlegene Rapid II zu beobachten und das ohne besondere Verstärkung aus der Kampfmannschaft. Andreas Kuen war zwar mit im Spiel aber er braucht offenbar noch Zeit, bis er in den Kader nominiert wird.

Nächste Mitgliederversammlung 28.Oktober. Eingeladen wurden Grahovac, Greiml, Murg, Sonnleitner. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

In der zweiten Halbzeit spielte Neuberg betont defensiv und es war daher auch schwerer, zu einem Torerfolg zu kommen.

Aufstellung: Tobias Knoflach, Bernhard Fila, Christian Schoissengeyr 68′, Stefan Holzmeier, Albin Gashi 30′, Ahmed Ildiz 62′, Tolga Günes gelb 10′, Edvin Orascanin, Andreas Kuen gelb 77′, Dino Kovacec, Alex Sobczyk. Reserve: Goran Kreso 30′, Milos Jovicic 68′, Thomas Steiner 62′

Mannschaftsaufstellung

Tore: Alex Sobczyk 14., 20., 23., Edvin Orascanin 78., Andreas Kuen 90./E.

Andreas Kuen verwandelt einen Elfmeter

Interessanterweise veränderte sich die Rangordnung der Torleute, denn Paul Gartler rückte als Ersatztormann in die Kampfmannschaft auf und Tobias Knoflach hütete das Tor der Zweier-Mannschaft.

Tabellensituation

Die Tabelle schaut auch gleich freundlicher aus. Allerdings sind die gespielten Runden durch Nachtragsspiele nicht für alle Mannschaften gleich und daher sind die Punktestände nur schwer vergleichbar.

Tabelle nach dem Spiel Rapir II-Neuberg und vor dem Spiel Stegersbach-Austria A.
Bei einem Unentschieden in diesem Sonntagsspiel könnte Rapid II den Platz halten. 

Das kleine VIP in der essbar

Komfortable Sitzgelegenheiten in der essbar.

vlnr: Hannes, Florian, Karl, Christian

Sogar bei einem Regionalliga-Spiel gibt es so etwas wie einen VIP-Klub. Ein illustrer Kreis (im Bild noch vor dem Gebäude) wird sich bald mit dem Hauptsponsor Ing. Gerhard Höckner auf den Balkon im ersten Stock begeben und dort regengeschützt, das Spiel verfolgen.

„VIP-Runde“ mit Leo Gartler und Gerhard Niederhuber

Viele Spieler der Kampfmannschaft beobachten das Spiel. Robert Beric und Philipp Prosenik haben es sich auf der Ersatzbank bequem gemacht, werden von dort aber vom Linienrichter verscheucht.

Robert Beric und Philipp Prosenik müssen die Ersatzbank verlassen.

Daneben wurden Auch Dominik Wydra, Markus Katzer, Maximilian Hofmann gesehen. Auch das Trainerteam ist durch Alexander Steinbichler und Raimund Hedl vertreten.

Leo Gartler kämpft nach wie vor mit der Technik am Elektra-Platz. Die Anzeige am Spielfeldrand schafft nur 45 Minuten, fast wie ein alternder Spieler. Und das Mikrofon glänzt mit einem klassischen Wackelkontakt. Der Wirt versichert uns, dass Anzeige und Lautsprecheranlage bei Spielen von Elektra klaglos funktionieren. Leo müsste ein bisschen der Zuneigung, die er für den Fußball übrig hat, der Technik zukommen lassen. Man sollte nicht glauben, wie dankbar elektronische Geräte sind, wenn man sie gut und vor allem verständnisvoll behandelt.

Schnitzelsemmeltest

Im Schnitzelsemmelranking steigert sich die essbar am Elektra-Platz um einen weiteren Punkt wegen der Größe des verbackenen Hühnerschnitzels.

Erster Preis in der Tombola

Bildunterschrift hinzufügen

Die Versorgung für die nächste Woche ist gesichert, ein üppiger Geschenkkorb, aufgeteilt auf zwei Rapid-Taschen ist die Ausbeute an diesem regnerischen Abend.

Blog
Homepage
Bilder-Picasa
Bilder-Google+
Newsletter: Mail an:
Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar