Wir treten auf der Stelle

2014-11-09 Rapid-Austria 2:3

Nächste Mitgliederversammlung 26.August. Eingeladen wurde die sportliche Führung Didi, Jürgen und Zoki. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Eigentlich war – laut Homepage – die Liliputbahn schon in der Winterpause aber das schöne Wetter machte es möglich, dass wir sogar noch jetzt, im November mit dieser Kutsche des Kleinen Mannes zum Stadion fahren konnten. Mit uns kamen immerhin 28.200 weitere Fußball-Interessierte, der beste Besuch bei einem Heimspiel in diesem Jahr.

Eine wie immer tolle Choreografie des Block-West leitete eine weniger tolle erste Halbzeit ein. Rapid war nervös und kam kaum vors gegnerische Tor. Damari machte den Unterschied. Mit einem energischen Vorstoß über die rechte Seite platzierte er einen Schuss aus eigentlich aussichtsloser Position aber er hat es probiert und hatte Glück, denn Novota schlüpfte der Ball zwischen den Händen ins Tor.

Vielleicht hat der eine oder andere sich gefragt, wie wohl Mario Sonnleitner in dieser Situation gehandelt hätte.

Und auch beim 2:0 war Damari derjenige, der eine Flanke als erster angenommen hat, nachdem der Ball bereits an einer ganzen Reihe von Verteidigern vorbei geflogen war.

Die sonderbare Fußball“begeisterung“ nach dem 2:0 im Austria-Sektor mit gezielt in den Sektor E abgefeuerte Leuchtraketen (siehe Link „Bilder“) machte sogar einen Aufmarsch der Polizei erforderlich.

Dass dann in der zweiten Hälfte Rapid mehr Sicherheit im Spielaufbau zeigte, wurde auch nicht gleich belohnt, denn Royer erhöhte kurz nach seiner Einwechslung zum 3:0. Der Exodus der Zuschauer, die sich offenbar den Formel-I-Start anschauen wollten begann. Und sie versäumten, dass dann Rapid durch Alar mit einem schönen Heber zum 3:1 verkürzte und danach Beric einen fast schon von Lindner gefangenen Ball ins leere Tor beförderte.

Trotz weiterer Chancen gelang der Ausgleich nicht. Dennoch insgesamt – wie so oft – eine gute Leistung von Rapid aber wieder keine Punkte.

Berichte und Bilder zum Spiel
Bilder · Bundesliga · DerStandard ·DerStandard-Vorbericht · Diashow ·Infoscreen · Kurier · Kurier-Vorbericht · ORF · ORF-Videos ·Sicherheitsbereich · Spielbericht-Rapid · Vorbericht · Vorbericht2 ·Weltfußball · Weltfußball-Bericht ·Weltfußball-Vorbericht

Statistik und Video wird erst morgen publiziert und wird dann auch im Kalender von EwkiL auf http://ewkil.rapid.iam.at zu finden sein.

Statt einer Aufholjagd tritt Rapid auf der Stelle und wird seinerseits von Altach überholt und auch Sturm ist nur wegen der geringeren Zahl geschossener Tore einen Platz hinter Rapid.

Länderspielpause

Montag (10.11.), Dienstag (11.11.) und nach dem Russland-Spiel am Sonntag (16.11.) kann man der Nationalmannschaft jeweils um 17:00 beim Training beim Happel-Stadion zuschauen.

2014-11-15 18:00 Österreich-Russland

Von bisher 2 Spielen gegen Russland gab es keinen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. (Mit der UdSSR gab es 15 Begegnungen, davon 4 Siege, 4 Unentschieden und 7 Niederlagen.)

2014-11-18 19:00 Österreich Brasilien

Von bisher 8 Spielen gab es – wie gegen Russland – keinen Sieg, 3 Unentschieden und 5 Niederlagen.

Eigentlich eine klare Ausgangslage in beiden Begegnungen: wir sind der Underdog – wieder einmal. Aber da uns heuer mit dem Unentschieden gegen Uruguay schon eine kleine Sensation gelungen ist, warum nicht am kommenden Länderspiel-Wochenende auch.

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar