2015-12-29 Rapidler investieren in Rapid

Rapid leiht sich Geld von seinen Mitgliedern. „Schwarmfinanzierung“ (Crowdfunding) nennt man das. Bisher (Stand 29.12.) haben 1.306 Personen 2,237.400,- Euro investiert, das sind durchschnittlich 1.713,- Euro pro invesTOR. Da die jeweils letzten Investoren auf der Webseite aufscheinen (man kann das für sich ausschalten) ist es interessant zu beobachten, wie rasch die Zahlungen aufeinander folgen.

Rapid hat noch 61 Tage Zeit, um 760.000,- Euro (von insgesamt 3.000.000,- Euro) einzusammeln. Wer also noch beim invesTOR mitmachen will, muss sich beeilen. Nicht, weil die Zeit knapp wäre, nein, weil das Geld knapp wird; das „Negativ-Geld“, man kriegt ja keins, man investiert; in Rapid.  Aber auch das kann knapp werden, weil das Crowdinvesting an das vorher vereinbartes Investitions-Maximum von 3 Millionen Euro gebunden ist.

Nächste Mitgliederversammlung 23.September. Eingeladen wurden Fountas, Schick, Strebinger, Ullmann. Auskunft 0677-1899 5070 (Franz)

Die 5-jährige Laufzeit ist überhaupt schon ausgebucht. Man kann sich aber noch beim 7-jährigen oder beim 9-jährigen Darlehen beteiligen.

investor0

Es funktioniert so: Hier ist die Startseite: https://skrapid.conda.at/

Man kann sich einmal rechts oben anmelden und einen Account erstellen. Mit dem Account legt man auch ein Anlegerprofil an.

Dann wählt man einen der beiden verbleibenden Modelle 7 oder 9 Jahre und legt den Investitionsbetrag fest. Man lädt zwei PDF-Dokumente (für Interessierte im Anhang) auf den eigenen Rechner und bestätigt danach sehr viele Risiken.

Zum Abschluss erfährt man die IBAN auf die man den gewünschten Betrag überweisen muss.

Schließlich bleibt die Investition im System gespeichert und man kann sie während der nächsten 5/7/9 Jahre einfach anschauen; und danach – hoffentlich nicht wie seinerzeit die Rapid-Aktie – bekommt man das Geld wieder zurück.

Es wird zwar im Anmeldevorgang nicht abgefragt, aber das Feld dazu ist vorhanden und man kann es auch ausfüllen: das eigene Konto. Denn irgendwohin müssen ja letztlich auch die Auszahlung und die Zinszahlungen erfolgen. Aber dazu ist noch Zeit.

Im heurigen Jahr liegen die Zinsen schon einmal ganz gut: 2,5% + 1% (Gruppenphase EL) + 0,5% (Valencia).

investor

Der Rapid-invesTOR ist zwar unübersehbar grün gestylt aber investieren kann natürlich jeder, nicht nur Mitglieder. Rapid weiß daher gar nicht, wie groß der Anteil der Mitglieder ist. Das liegt daran, dass es die Rapid-EDV nicht zustande bringt, einen Zusammenhang zwischen den sich anmeldenden Personen und der Rapid-Datenbank herzustellen. Das gilt nicht nur in diesem Fall sondern für alle anderen Arten von Mitglieder-Kleininvestments, seien es Tickets oder Merchandising. Na ja, es wird immerhin daran gearbeitet; seit Jahren…

Tagebucheinträge per Mail zugesendet bekommen. Zur Anmeldung
Ausdrucken
1 Antwort
  1. FranzF
    FranzF sagte:

    Dieses Tagebuch wird auch als Newsletter versendet. Daher erreichen mich auch manchmal Rückmeldungen per Mail, so zum Beispiel diese Korrektur:

    Martin: Ein kleiner Hinweis zu Deinem heutigen Newsletter… Die Verzinsung für heuer ist nicht richtig… es zählt immer die Erfolge im jeweiligen Jahr… also für 2016 gibt es z.B. 2,5 % PLUS 0,5 für Valencia…. Das ist fix, steigen wir auf, dann nochmals +0,5 %.. aber: der Bonus für EL oder CL entscheidet sich im Herbst… es zählt erst das, was wir im Herbst international erreichen… scheiden wir im Sommer 2016 in der Quali aus, dann bleibt es bei 2,5 + 0,5… schaffen wir im Sommer sogar die CL (man kann ja träumen), dann sind es schon 7 % (2,5 + 0,5 + 4 %)

    Nochmals Guten Rutsch, Prosit 2016 bis demnächst

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar