Rapid II-Ebreichsdorf

3:3 (2:3)

Aufgrund des nasskalten Wetters wollten wir eigentlich das Spiel von Mattersburg vor dem Fernseher verfolgen, doch nach dem eindeutigen Halbzeitstand fuhren wir nach Hütteldorf.

Das erste Tor, ein direkt verwandelter Freistoß von Andi Dober, haben wir zwar versäumt und mussten die drei Gegentore von Ebreichsdorf mit ansehen. Doch gelang mit einem weiteren direkt verwandelten Freistoß von Armin Mujakic noch vor der Pause der Anschlusstreffer.

Nach der Pause kam Rapid II viel besser ins Spiel und entwickelte eine drückende Überlegenheit und prompt gelang der Ausgleich durch Albin Gashi. Doch viele weitere Chance blieben solche, es blieb beim 3:3.

Neo-Trainer Gogo zu Gast bei Rapid II

Wir alle von Rapid hoffen auf ihn, auf unseren neuen Trainer Gogo, der sich in der Pause des Spiels gegen Ebreichsdorf mit den mitgereisten Anhängern aus Ebreichsdorf unterhalten hat. Eingeblendet ein Foto mit Florian.

Links

Ein Gedanke zu „Rapid II-Ebreichsdorf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


4 + 4 =